Neurowissenschaftliche GesellschafttrickNeurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche GesellschaftNeurowissenschaftliche GesellschaftNeurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Sektionssprecher "Klinische Neurowissenschaft"

previous page

Prof. Dr. Hans-Peter Hartung

Neurologische Klinik
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Moorenstrasse 5
D-40225 Düsseldorf
Tel.: +49 211 811 7880
Fax: +49 211 811 8469
email: hans-peter.hartung@uni-duesseldorf.de

Prof. Dr. Hans-Peter Hartung
Geboren
1954 in Brunnen/Füssen.
Familienstand
verheiratet
Hobbies
Musik, Literatur

Werdegang

Studium der Medizin in Düsseldorf, Glasgow, Baltimore, Oxford, London. Anschließend zwei Jahre immunologische Forschungstätigkeit an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz . Facharztqualifikation und Habilitation an der Klinik für Neurologie der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf . 1990 Berufung auf eine C3-Professur für Neurologie an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg , Leiter der Klinischen Forschungsgruppe für Multiple Sklerose und Neuroimmunologie und Stellv. Kliniksdirektor. 1996 Ruf auf den Lehrstuhl für Neurologie an der Karl-Franzens-Universität Graz . 2001 Rufe auf Lehrstühle für Neurologie an der Universität Glasgow, UK und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf . Seit 2001 Direktor der Neurologischen Klinik, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf .

Vize-Präsident von ECTRIMS; Stellv. Vorsitzender des ärztl. Beirats der DMSG; Vorsitzender ärztl. Beirat DMSG NRW; National MS Society USA; WHO Working Group MS; GBS Foundation International; Mitglied im Steering Committee zahlreicher internationaler Therapiestudien bei MS, GBS und CIDP. Corresponding Fellow, American Academy of Neurology; Corresponding Member American Neurological Association.

Mitglied des Editorial Board Can J Neurol Sci, JNNP, JN, CON, Muscle Nerve, J Peripheral Nervous System, Neurorehab Neurol Repair.

Forschungsschwerpunkte

Ätiologie, Pathogenese und Therapie immunologisch verursachter Erkrankungen des Nervensystems und der Muskulatur. Interaktion von Immun- und Nervensystem.

Ausgewählte Publikationen

Autor von über 330 wissenschaftlichen Arbeiten in peer review Journalen; 6 Bücher; zahlreiche Buchbeiträge.

Kieseier BC, Pischel H, Neuen-Jacob E, Tourtellotte WW, Hartung HP.
ADAM-10 and ADAM-17 in the inflamed human CNS
Glia. 2003 Jun;42(4):398-405

Hemmer B, Archelos JJ, Hartung HP.
New concepts in the immunopathogenesis of multiple sclerosis
Nat Rev Neurosci. 2002,3:291-301

Kieseier BC, Tani M, Mahad D, Oka N, Ho T,Woodroofe N, Griffin JW, Toyka KV, Ransohoff RM, Hartung HP.
Chemokines and chemokine receptors in inflammatory demyelinating neuropathies: a central role for IP-10.
Brain. 2002;125: 823-34.

Neuhaus O, Strasser-Fuchs S, Fazekas F, Kieseier BC, Niederwieser G, Hartung HP, Archelos JJ.
Statins as immunomodulators: comparison with interferon-beta 1b in M
Neurology. 2002; 59: 990-7.

Hartung HP, Gonsette R, Konig N, Kwiecinski H, Gueso A, Morrissey SP, Krapf H, Zwingers T, Mitoxantrone in Multiple Sclerosis Study Group (MIMS).
Mitoxantrone in progressive multiple sclerosis: a placebo-controlled, double-blind, randomised, multicentre trial.
Lancet. 2002; 360: 2028-25.

Archelos JJ, Hartung HP
Pathogenetic role of autoantibodies in neurological diseases
Trends Neurosci. 2000; 23: 317-27.



bottombarleftbottombarsizebottombarright