Neurowissenschaftliche GesellschafttrickNeurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche GesellschaftNeurowissenschaftliche GesellschaftNeurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Sektionssprechers "Zelluläre Neurowissenschaften"

previous pagenext page

Prof. Dr. Dr. Dr. med. habil. Hanns Hatt

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Biologie
Lehrstuhl für Zellphysiolgie
Universitätsstr. 150
ND 4/125
44780 Bochum
Tel.: 49-234-32-24586/-26792
Fax: 49-234-32-14129
Email: hanns.hatt@rub.de
Homepage: www.cphys.rub.de

Prof. Dr. Dr. Dr. med. habil. Hanns Hatt

Curriculum Vitae

Geburtsdatum:
8. Juli 1947 in Illertissen

Akademischer Werdegang

1967
Immatrikuliert an der Ludwig-Maximilians-Universität München
Studium der Biologie und Chemie
1970-1972
Staatsexamensarbeit in Biologie am MPI für Verhaltensphysiologie in Seewiesen (Prof. D. Schneider)
1972
Staatsexamen in Biologie und Chemie
1975-1981
Studium der Humanmedizin
1981
Staatsexamen

Weiterer wissenschaftl. Werdegang

1972-1976
Biologische Doktorarbeit am Physiologischen Institut der TU München
1976
Promotion in Zoologie zum Dr. rer. nat. (Betreuer: Prof. H.-J. Autrum)
1981
Approbation in Medizin
1983
Promotion in Medizin zum Dr. med. (Betreuer: Prof. J. Dudel)
1984
Habilitation in "Physiologie" an der Medizinischen Fakultät der TU München (zum Dr. med. habil.)
1984
Weiterbildung als Arzt für Naturheilverfahren
11.3.91
Ord. Univ. Prof. (C3) am Physiologischen Institut der Med. Fakultät der TU München
seit 21.3.92
Ord. Univ. Prof. (C4) Lehrstuhl für Zellphysiologie an der Ruhr-Universität Bochum
1999-2003
Dekan der Fakultät für Biologie der Ruhr-Universität Bochum
seit 2003
Mitglied des Senats der Ruhr-Universität Bochum
seit 2005
Sprecher der International Graduate School Bioscience

sonst. Funktione

1994-1998
Präsident von ECRO (European Chemoreception Research Organization)
1998-2002
Präsident von ICOT (International Commission of Olfaction and Taste)
seit 2001
Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften
seit 2002
Mitglied der New York Academy of Sciences
seit 2004
Mitglied des Fachkollegiums "Neurowissenschaft" der DFG
2005
Philip Morris Forschungspreis
2005
Erfinderpreis der Ruhr-Universität Bochum

Wissenschaftliche Schwerpunkte

1. Untersuchung der molekularen und zellulären Prozesse der Signalverarbeitung und in chemorezeptiven Systemen (Schmecken, Riechen) bei Vertebraten, aber auch Invertebraten. Funktionale Charakterisierung von Riechrezeptoren in- und außerhalb der Nase. 2. Analyse wichtiger Eigenschaften von Rezeptorkanalproteinen mit Hilfe elektrophysiologischer Methoden (patch-clamp), sowie mit Calcium-Imaging und molekularbiologischen Techniken (Gen-Isolierung, Sequenzierung und funktionale Expression in rekombinanten Systemen). Ziel ist es, Transmitter-aktivierte Ionenkanäle in verschiedenen Geweben hinsichtlich ihrer Funktion im System zu studieren. 3. Wahrnehmung chemischer Reize im trigeminalen System. Studium der beteiligten Rezeptoren mit rekombinanter Expression und in nativen Neuronen.

Ausgewählte Publikationen

  • Wetzel C.H., Behrendt H.-J., Gisselmann G., Störtkuhl K.F., Hovemann B., Hatt H. (2001)
    Functional expression and characterization of a Drosophila odorant receptor in a heterologous cell system.
    Proc. Natl. Acad. Sci. 98(16): 9377-9380.
  • Spehr M., Wetzel C.H., Hatt H., Ache B.W. (2002)
    3-Phosphoinositides modulate cyclic nucleotide signaling in olfactory receptor neurons.
    Neuron 33: 731-739.
  • Spehr M., Gisselmann G., Poplawski A., Riffell JA., Wetzel C.H., Zimmer R.K., Hatt H. (2003)
    Identification of a testicular odorant receptor mediating human sperm chemotaxis.
    Science: 299: 2054-2058.
  • Spehr M., Schwane K., Heilmann S, Gisselmann G, Hummel H, Hatt H. (2004)
    Dual capacity of a human olfactory receptor.
    Curr. Biol. 14(19): 832-833
  • Neuhaus E.M., Gisselmann G., Zhang W., Dooley R., Störtkuhl K., Hatt H. (2005)
    Odorant receptor heterodimerization in the olfactory system of Drosophila melanogaster.
    Nature Neurosci. 8: 15-17


bottombarleftbottombarsizebottombarright