Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Schilling Forschungspreis der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft 2011

Schilling Forschungspreis

Dieser Preis wird durch die Neurowissenschaftliche Gesellschaft e.V. für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Hirnforschung verliehen. Der Förderpreis von EUR 20.000 Euro soll junge Wissenschaftler/ innen bis zu einem Alter von 35 Jahren unterstützen. Voraussetzung ist eine durch Publikationen dokumentierte hervorragende Forschungsarbeit. Der/die Bewerber/in sollte in einem deutschen Labor arbeiten oder als Deutsche/r im Ausland tätig sein. Die Bewerbung kann entweder direkt oder durch Vorschlag erfolgen. Bewerbungen aus allen Gebieten der Neurowissenschaft sind willkommen. Mitgliedschaft in der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft ist nicht Voraussetzung.

Der Schilling-Forschungspreis der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft 2011 wurde an Dr. Shahaf Peleg (European Neuroscience Institute Göttingen) für seine Arbeiten über epigentische Mechanismen und deren Beteiligung an altersbedingtem Gedächtnisverlust verliehen. Er fand heraus, dass eine Steigerung der Histon 4 Lysin 12 (H4K12) Azetylierung im Hippokampus durch Histondeazetylase (HDAC) Inhibitoren dazu führt, dass die durch Lernen ausgelöste Genexpression wieder in Gang gesetzt und damit die Gedächtnisfunktion und kognitiven Fähigkeiten bei älteren Mäusen wieder verbessert wird.
bottombarleft bottombarsize bottombarright