Neurowissenschaftliche GesellschafttrickNeurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche GesellschaftNeurowissenschaftliche GesellschaftNeurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Lehrerfortbildung 2003

Neurowissenschaften in der gymnasialen Oberstufe 2003

Neurowissenschaften in der gymnasialen Oberstufe 2003

Die Neurowissenschaftliche Gesellschaft e.V. bietet kostenlos bundesweit Fortbildungsveranstaltungen für Lehrer der gymnasialen Oberstufe an.

Interessierte Lehrer sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.


Das Programm konnte verwirklicht werden mit der freundlichen Unterstützung der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.


Fortbildungsveranstaltungen 2003

23.September 2003 / Berlin
[Programm]
"Früherkennung von Schizophrenie und Risiko von Cannabis"
Kontakt: G. Juckel
Tel.: 030 450 517 042 / 034
Fax: 030 450 517 962
e-mail:
und
"Grundlagenforschung und Epilepsiechirurgie: Chancen für Patienten"
Kontakt: PD Dr. R.A. Deisz
Tel.: 030 450 528 055
Fax: 030 2802 1460
e-mail: rudolf.deisz@charite.de


27. September 2003 / Dresden
[Programm]
"Zur Biologie des menschlichen Verhaltens Tiel II"
Kontakt: Prof. Dr. Jochen Oehler
Tel.: 0351 458 4450
Fax: 0351 458 5350
e-mail: jochen.oehler@mailbox.tu-dresden.de


7. Oktober 2003 / Oberhausen
[Programm]
"Sucht als Fehlleistung des Gehirns"
Kontakt: Dr. A. Görtzen
Tel: 0208/8371
Fax: 0208/837359
e-mail: goertzen@t-online.de
Prof. Dr. R.W. Veh
Tel: 030/450 528 062
Fax: 030/528 912
e-mail: ruediger.veh@charite.de


9. Oktober 2003 / Tübingen
[Programm]
"Anliegen und Methoden der Kognitiven Neurowissenschaft"
Kontakt: Priv. Doz. Dr. Uwe Ilg
Telefon: 07071 29 87602
Fax: 07071 29 5724
e-mail: uwe.ilg@uni-tuebingen.de


14. Oktober 2003 / Berlin
[Programm] "Das ist ja irre": theoretische und klinische Konzepte der Psychiatrie"
Kontakt: Prof. Dr. Isabella Heuser
Tel.: 030 84458 701
Fax: 030 84458 726
e-mail: isabella.heuser@medizin.fu-berlin.de


27. Oktober 2003 / Magdeburg
[Programm]
"Mechanismen von Lernen und Gedaechtnis"
Kontakt: Dr. Sabine Staak
Tel.: 0391-6263218
Fax: 0391-616160
e-mail: staak@ifn-magdeburg.de


4. November 2003 / Berlin
[Programm]
"Wie Gehirne lernen"
Kontakt: Dr. Petra Skiebe-Corrette / Dr. Natalie Hempel de Ibarra
Tel: 030 - 8385 4905
Fax: 030 838 5 5455
e-mail: skiebe@zedat.fu-berlin.de


5. November 2003 / Münster
[Programm]
"Zeitstrukturen im Nervensystem: Neuronale Grundlagen der Chronobiologie"
Kontakt: Prof. Dr. Ulrich Mußhoff, Prof. Dr. Erwin-Josef Speckmann
Telefon: 0251-8355538
e-mail: mushoff@uni-muenster.de


21. November 2003 / Aachen
[Programm]
"Grundlegende Neurobioloogie"
Kontakt: Prof. Dr. Hermann Wagner
Tel.: 0241-8024835
Fax: 0241 8888 133
e-mail: wagner@bio2.rwth-aachen.de


27.November 2003 / Frankfurt/Main
[Programm]
"Neue Methoden und Ergebnisse der kognitiven Hirnforschung"
Kontakt: Dr. Frank Tennigkeit
Fax: 07071 29 5724
Telefon: 069-96769-337
e-mail: tennigkeit@mpih-frankfurt.mpg.de


Veranstaltungsprogramme

23. September 2003 / Berlin
  • Veranstaltungsort: Oskar Hertwig Hörsaal der Anatomie, Charité, Philippstr. 12, 10115 Berlin
  • 14:00 - 15:45 Uhr: Früherkennung von Schizophrenie und Risiko von Cannabis
    Organisation: G. Juckel
    • PD Dr Juckel
      Früherkennung und Intervention bei beginnender Schizophrenie
    • Fr. Özgürdal
      Cannabis und Schizophrenie
    • Fr. Gudlowski
      Frühsymptome selber erkennen (mit Video)
    • Dr. Witthaus
      Moderne Untersuchungsprogramme für frühe Stadien der Schizophrenie
    • Dr. Forstreuter
      Prävention der Schizophrenie in der Community.
  • 15:45 - 16:15 Uhr: Kaffeepause
  • 16:15 - 18:00 Uhr: Grundlagenforschung und Epilepsiechirurgie: Chancen für Patienten
    Organisation: PD Dr. R.A. Deisz
    • Prof. H. J. Meencke
      Diagnostische Strategien eines Epilepsiezentrums
    • OA Dr. T.-N. Lehmann
      Epilepsiechirurgische Eingriffe für Diagnose und Therapie
    • H. Hättig
      Prä- und postoperative psychologische Evaluation bei epilepsiechirurgischen Eingriffen
    • Dr. U. Strauß
      Intrinsische Eigenschaften kortikaler Neurone: Beiträge veränderter Membraneigenschaften zur Epileptogenese an Tiermodellen
    • PD Dr. R.A. Deisz
      Neue Erkentnisse zu zellulären Mechanismen der Epilepsie von humanem kortikalem Gewebe
  • [Kontakt]

27. September 2003 / Dresden
  • Veranstaltungsort: Stiftung Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Lingerplatz 1, 01069 Dresden
  • Organisation: Prof. Dr. rer. nat. J.Oehler, Universitätsklinikum Carl-Gustav-Carus der TU Dresden, Klinik und Politklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, AG Neurobiologie
  • Zeit: 9.30 - 16.30 Uhr
  • Aggression und Evolution
    • Was ist Aggression/Aggressivität
    • Was ist agonistisches Verhalten
    • Agonistisches Verhalten steht im Dienst anderer Verhaltensweisen
    • Vererbung agonistischen bzw. aggressiven Verhaltens?
    • Aggressivität beim homo sapiens
    • Was ist Krieg?
    • Homo homini lupus
  • Zur Verhaltungsbiologie des ersten Lebensjahres
    Genetische Dispositionen des Neugeborenen
    • Phase der frühkindlichen Bindungen
    • Phase der individuellen Bindungen
    • Phase des Fremdelns
    • Spiel u. Exploration - obligatorische Lernprozesse
    • Sprachentwicklung
    • Bindung, Kommunikation und Hirnentwicklung
    • Folgen von Deprivationen und Fehlentwicklungen
  • Gibt es eine Biologie der Ethik und Moral?
    • Notwendigkeiten und Voraussetzungen für moralisches Verhalten
    • Moral - Verhaltensregulativ in sozialen Strukturen
    • Zum Wert von Wahrheit, Lüge, Glaube
  • Referenten
    • Prof. Dr. phil. B. Irrgang
    • Prof. Dr. rer. nat. J. Oehler
    • Dipl. Psych. G. Tchitchekain
  • Anmeldung:
    • Universitätsklinikum Carl-Gustav-Carus der TU Dresden
      Klinik und Politklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
      AG Neurobiologie
      Fetscherstraße 74
      01307 Dresden
    • Anmeldung bitte nur schriftlich
  • [Kontakt]

7. Oktober 2003 / Oberhausen
  • Veranstaltungsort: Medicon, St. Josef-Hospital, Mühlheimer Astr. 83, 46045 Oberhausen
  • 9.00 Uhr
    Begrüßung
  • 9.15 bis 10.00 Uhr
    Überblick über das Zentralnervensystem (ZNS): Wer macht was?
    Oberärztin Dr. med. Angelika Görtzen, Neurologie Oberhausen
  • 10.00 bis 10.45 Uhr
    Funktion des Gehirns: Synapsen, Transmitter, Ionenkanäle, Pharmaka
    Professor Dr. Jochen Röper, Neurophysiologie Marburg
  • 10.45 bis 11.15 Uhr
    Pause
  • 11.15 bis 12.00 Uhr
    Das Reward-System: Antrieb und Schwachstelle der Psyche
    Professor Dr. Rüdiger W. Veh, Neuroanatomie Berlin
  • 12.00 bis 12.45 Uhr
    Das lebendige Gehirn im Bild: Funktionelle Bildgebung bei Gesunden und Kranken
    Professor Dr. Andreas Heinz, Psychiatrie Berlin
  • 12.45 bis 14.00 Uhr
    Pause
  • 14.00 bis 15.30 Uhr
    Gruppenarbeit: Diskussion und Erarbeitung von Schwerpunkten zur Erstellung von Unterrichtsmaterial
    4 Gruppen arbeiten jeweils 45 Minuten mit einem der Referenten
  • 15.30 bis 15.50 Uhr
    Pause
  • 15.50 bis 17.20 Uhr
    Gruppenarbeit: Diskussion und Erarbeitung von Schwerpunkten zur Erstellung von Unterrichtsmaterial
    4 Gruppen arbeiten jeweils 45 Minuten mit einem der Referenten
  • 17.30 bis 17.50 Uhr
    Lernstandserhebung auf freiwilliger Basis (20 MC-Fragen)
  • 17.50 bis 18.00 Uhr
    Evaluation und Abschlußbesprechung
  • [Kontakt]

9. Oktober 2003 / Tübingen
  • Veranstaltungsort: Hörsaal der Kinderklinik, Neuklinikum Auf dem Schnarrenberg, Hoppe-Seyler-Str. 1, 72074 Tübingen
  • Organisation: Prof. Dr. Uwe Ilg, Abteilung für Kognitive Neurologie, Hertie-Institut für Klinische Hirnforschung
  • 9:00 - 9:35 Uhr
    Gedankenlesemaschine
    Prof. Dr. Niels Birbaumer
  • 9:35 - 10:10 Uhr
    Grundlagen der funktionellen Kernspintomographie
    Prof. Dr. Wolfgang Grodd
  • 10:10 - 10:45 Uhr
    Orientierung von Mensch, Tier und Roboter
    Prof. Dr. Hanspeter Mallot
  • 10:45 - 11:15 Uhr
    Kaffeepause
  • 11:15 - 11:50 Uhr
    Bewegungsanalyse für Aktion und Wahrnehmung
    Prof. Dr. Uwe Ilg
  • 11:50 - 12:25 Uhr
    Der neurobiologische Ursprung des Zählens
    Dr. Andreas Nieder
  • 12:25 - 14:00 Uhr
    Mittagspause
  • 14:00 - 14:35 Uhr
    Corticale Plastizität
    Priv.Doz. Dr. Christoph Braun
  • 14:35 - 15:10 Uhr
    Erkennen und Orientieren - Neuropsychologische Befunde
    Priv.Doz. Dr. Dr. Hans-Otto Karnath
  • 15:10 - 15:45 Uhr
    Der Ton macht die Musik: Untersuchungen zur zerebrale Verarbeitung der Sprachmelodie
    Dr. Dirk Wildgruber
  • ab 15:45 Uhr
    allg. Diskussion, alle Referenten stehen für weitere Fragen zur Verfügung
  • Anmeldeformular: 5. Oktober 2003
  • [Kontakt]

27. Oktober 2003 / Madgeburg
  • Veranstaltungsort: Leibniz-Institut für Neurobiologie (IfN), Institut für Biologie der Otto-von-Guericke-Universität, Brenneckestr. 6, 39118 Magdeburg
  • Organisation: Dr. Sabine Staak, Leibniz-Institut für Neurobiologie, Magdeburg
  • 10:00-10:30 Uhr
    Nach dem PISA-Schock: Wie läßt sich Lernen optimieren?
    Prof. Henning Scheich
  • 10:30 -11:00 Uhr
    Wenn Moleküle krank machen: Mit der Dysfunktion von Synapsen-Proteinen assoziierte Erkrankungen
    Dr. Constanze Seidenbecher
  • 11:00-11:30 Uhr
    Kaffeepause
  • 11:30-12:00 Uhr
    Lernen und die Gene: Transgene Mäuse revolutionieren die Lernforschung
    PD Dr. Dirk Montag
  • 12:00-12:30 Uhr
    Spezifität, Variabilität und Individualität lernbedingter Veränderungen im Gehirn
    PD Dr. Holger Schulze
  • 12:30-13:30 Uhr
    Mittagspause
  • 13:30-15:00 Uhr
    Institutsführung
    Elektronen- und Laserscanmikroskopie (Dr. Werner Zuschratter)
    Räumliches Orientierungslernen im Watermaze (Dr. Volker Korz)
    Kernspintomographie (Dr. André Brechmann)
  • 15:00-15:30 Uhr
    Von Degus, Küken und Menschen, oder: was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr
    Prof. Anna Katharina Braun
  • 15:30-16:00 Uhr Hirneigene Stammzellen als Ersatzteillager nach dem Schlaganfall?
    Prof. Klaus G. Reymann
  • Um vorherige Anmeldung wird gebeten
  • [Kontakt]

4. November 2003 / Berlin
  • Veranstaltungsort: Konrad-Zuse-Zentrum, Takustraße 7, 14195 Berlin-Dahlem
  • Organisation: Dr. Petra Skiebe-Corrette / Dr. Natalie Hempel de Ibarra
  • 15:00 - 15:05 Uhr
    Einleitung: Dr. Petra Skiebe-Corrette
  • 15:05 - 15:35 Uhr
    Prof. Dr. Randolf Menzel (Freie Universität Berlin)
    Wie Menschen und Tiere lernen: was spielt sich im Gehirn ab
  • 15:35 - 16:05 Uhr
    Dr. Natalie Hempel de Ibarra (Freie Universität Berlin)
    Emotionen, Aufmerksamkeit und Lernen
  • 16:05 - 16:35 Uhr
    PD. Dr. Petra Skiebe-Corrette (Freie Universität Berlin)
    Zelluläre Mechanismen des Lernens
  • 16:05 - 16:35 Uhr
    Pause
  • 17:05 - 17:50 Uhr
    Dr. Ralf Krampe (Max-Plank-Institut für Bildungsforschung)
    Intelligenz, Begabung und Üben: Vorraussetzungen für erfolgreiches Lernen?
  • 17:50 - 18:15
    Diskussion
  • 18:15 - 18:30 Uhr
    Natlab
  • Anmeldeschluss: 29.10.03
  • [Kontakt]

5. November 2003 / Münster
  • Veranstaltungsort: Institut für Physiologie, Robert-Koch-Str. 27a, 48149 Münster, Hörsaal im Innenhof
  • Organisation: Prof. Dr. Ulrich Musshoff, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Physiologie
  • 10.00 - 10.15 Uhr
    Prof. Dr. Ulrich Mußhoff, Münster
    Wie die Zeit vergeht: Zeitbewustsein und Zeitempfindung
    (Begrüßung und Begrüßen)
  • 10.15 - 11.00 Uhr
    Priv.-Doz. Dr. Helmut Prior, Bochum
    Jahreszeitliche Rhythmen: Gehirne für vier Jahreszeiten
  • 11.00 - 11.45 Uhr
    Prof. Ulrich Mußhoff, Münster
    Tageszeitliche Rhythmen: Molekulare Organisation circadianer Uhren
  • 12.00 - 13.00 Uhr
    Mittagspause
  • 13.00 - 13.45 Uhr
    Prof. Marianne Schläfke, Hagen
    Schlaf-Wach-Rhythmen im Altersgang
  • 13.45 - 14.30 Uhr
    Prof. Dieter Bingmann, Essen
    Entstehung von Atemrhythmen
  • 14.30 - 15.15 Uhr
    Prof. Erwin-Josef Speckmann
    Epilepsie: Synchronisierung und Rhythmen
  • Anmeldeschluß: 4. November 2003
  • [Kontakt]

21. November 2003 / Aachen
  • Veranstaltungsort: Institut für Biologie II, RWTH Aachen, Kopernikusstrasse 16, 52074 Aachen, Räume S608, S604
  • Organisation: Prof. Dr. Hermann Wagner, RWTH, Institut für Biologie II /Zoologie - Tierphysiologie
  • Dozenten: Prof. Bräunig, Prof. Bohrmann, PD Dr. Mey, PD Dr. Luksch, Prof. Wagner
  • 9:00 - 9:15
    Einführung
  • 9:15 - 9:45
    Vortrag "Das Neuron"
  • 9:45 - 10:15
    Vortrag "Grundlagen des Ruhepotenzials"
  • 10:15-10:45
    Kaffeepause
  • 10:45 - 11:15
    Vortrag "Das Aktionspotenzial"
  • 11:15 - 11:45
    Vortrag "Vorgänge an Synapsen
  • 11:45 - 12:15
    Vortrag "Höhere Leistungen von Gehirnen"
  • 12:15 - 13:30
    Mittagspause
  • 13:30 - 16:30
    Praktische Übungen am Computer zu den am Vormittag angesprochenen Aspekten anhand von Simulationsprogrammen
  • 16:30 - 17:00
    Abschlussbesprechung
  • Anmeldeschluß: 7.11.2003
  • [Kontakt]

27.November 2003 / Frankfurt/Main
  • Veranstaltungsort: Max-Planck Institut für Hirnforschung, Deutschordenstr. 46, 60528 Frankfurt/Main
  • Organisator: Dr. Frank Tennigkeit, Neurophysiologie, Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt
  • 9:00 bis 10:00 Uhr
    Dr. Frank Tennigkeit
    "Wie es "funkt" in einzelnen Neuronen"
  • 10:00 bis 10:20 Uhr
    Pause
  • 10:20 bis 11:20 Uhr
    Dr. Ralf Galuske
    "Verbindungen und Signale vieler Neurone"
  • 11:20 bis 11:40 Uhr
    Pause
  • 11:40 bis 12:40 Uhr
    Dr. Kerstin Schmidt
    "Bildgebende Verfahren in lebenden Tieren"
  • 12:40 bis 13:40 Uhr
    Mittagessen
  • 13:40 bis 14:40 Uhr
    Dr. Lars Muckli "Funktionelle Kernspintomographie am Menschen"
  • 14:40 bis 15:00 Uhr
    Pause
  • 15:00 bis 16:00 Uhr
    Diskussion, didaktische Umsetzung, Ausblick
  • Ziel der Veranstaltung ist es, einen Überblick über aktuelle Methoden der Hirnforschung zu geben und deren wesentliche Erkenntnisse zu erläutern. Dabei sollen die unterschiedlichen Forschungs-Ebenen (molekular, zellulär, organbezogen) und ein Überblick des gegenwärtigen Kenntnisstandes deutlich werden. Die Vorträge sind als fachliche Grundlage für entsprechende Unterrichtsthemen gedacht.
  • Anmeldung:
    Johannes Wagner
    Hessisches Landesinstitut für Pädagogik
    e-mail: j.wagner@help.hessen.de
  • [Kontakt]


bottombarleftbottombarsizebottombarright