Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Zusammenfassung 1

Neuronale Chloridhomöostase:entwicklungs- und aktivitätsabhängigeRegulation von Chloridtransportern

Peter Blaesse und Hans Gerd Nothwang

Zusammenfassung
Neuronale Chloridregulation spielt eine zentrale Rolle bei zahlreichen Prozessen im Nervensystem. In den meisten adulten Neuronen ist die intrazelluläre Chloridkonzentration niedrig, sodass beim Öffnen von Chloridkanälen ein Einstrom der Anionen erfolgt. Dieser Einstrom bildet die Grundlage für schnelle synaptische Inhibition. Junge Neurone sowie einige sensorische Neurone weisen hingegen eine so hohe Chloridkonzentration auf, dass die Flussrichtung nach außen gerichtet ist und es beim Öffnen von Chloridkanälen zu einer chloridvermittelten Depolarisation kommt. Wir wissen heute auch, dass nach bestimmten neuronalen Aktivitätsmustern und bei neurologischen Erkrankungen wie Epilepsie und chronischem Schmerz, die intrazelluläre Chloridkonzentration verändert ist. Eine wichtige Rolle bei der neuronalen Chloridhomöostase spielen Kation-Chlorid- Kotransporter. Ihre Analyse hat immens zu unserem Verständnis der Chloridregulation beigetragen. Neuere Befunde zeigen dabei, dass die molekularen Mechanismen der Chloridregulation wesentlich komplexer und heterogener sind als wir es bis vor kurzem angenommen haben. In diesem Übersichtsartikel möchten wir die bisher bekannten Mechanismen zusammenfassen und aktuelle Fragestellungen aufzeigen.

Keywords: chloride-regulation; cation-chloride cotransporter; inhibitory synapse;multifunctional protein; auditory system

bottombarleft bottombarsize bottombarright