Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Zusammenfassung 2

Motorische Kontrolle der akustischen Orientierung von Grillen

Tom Baden, Maja Zorovic und Berthold Hedwig

Zusammenfassung
Das auditorische Orientierungsverhalten von Grillen ist eine komplexe senso-motorische Schleife, die von der Gesangswahrnehmung und Gesangserkennung bis hin zur Motorik der ausgelösten Steuerbewegungen reicht. Paarungsbereite Grillenweibchen laufen zu den singenden Männchen und benutzen deren Lockgesang als sensorischen Wegweiser. Dieses Verhalten, genannt Phonotaxis, ist auf des Zeitmuster des Männchengesangs abgestimmt. Doch während der Phonotaxis verändert sich die Selektivität des Verhaltens und die Tiere steuern reflexartig auch zu nichtattraktiven Lautpulsen. An den auditorischen Steuerbewegungen sind die Vorderbeine beteiligt, indem insbesondere die kontralaterale Tibia in Richtung der Schallquelle gestreckt wird. In den slow und fast Motoneuronen, die die Steuerbewegungen der Tibia kontrollieren, erhöht sich während rhythmischer Motoraktivität der zytosolische Kalziumspiegel in Phase mit den Motorsalven. Die Motoneurone erhalten keine direkten auditorischen Eingänge, sie zeigen aber bei elektrischer Reizung der Halskonnektive eine überschwellige synaptische Antwort. In laufenden Weibchen lösen identifizierte deszendierende Hirnneurone bei intrazellulärer Reizung starke Drehbewegungen aus und sind möglicherweise an der Richtungskontrolle des phonotaktischen Laufens beteiligt.

Keywords: phonotaxis; track ball system; reactive steering; motoneurons; calcium imaging

bottombarleft bottombarsize bottombarright