Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Zusammenfassung 2

Strukturelle und funktionelle Reifung präsynaptischer Nervenendigungen unter der Kontrolle transsynaptischer Signalwege

Nina Wittenmayer und Thomas Dresbach

Zusammenfassung
Die Bildung von Synapsen ist der zelluläre Mechanismus, durch den die Nervenzellen des Gehirns zu einem Netzwerk verknüpft werden. Zur Biogenese einer Synapse gehört eine Vielzahl hochkoordinierter molekularer Schritte, angefangen bei der initialen Kontaktaufnahme zwischen Axon und Dendrit über die Anordnung präsynaptischer und postsynaptischer Komponenten auf beiden Seiten des synaptischen Spalts bis zur Aufrechterhaltung der Synapse als ausdifferenzierte asymmetrische Zell-Zell-Kontaktstelle. Eine Vielzahl von Befunden legt nahe, dass nicht nur das postsynaptische, sondern auch das präsynaptische Kompartiment im Zuge der Synaptogenese Reifungsschritte durchläuft, bei denen sich die strukturellen und funktionellen Eigenschaften der Synapse ändern. Neuere Befunde zeigen, dass synaptische Zelladhäsionsmoleküle diese Reifungsvorgänge über den synaptischen Spalt hinweg regulieren können und so die Koordination der prä- und postsynaptische Differenzierung gewährleisten.

Keywords: synapse; maturation; active zone; neuroligin; neuronal activity

bottombarleft bottombarsize bottombarright