Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf01_2012 - Dechent, Peter

Effekt anodaler tDCS über dem rechten IPS auf das ventrale und dorsale Aufmerksamkeitsnetzwerk. (A) Die Repräsentationen des rechts-lateralisierten ventralen (VAN, rot) und bilateralen dorsalen Aufmerksamkeitsnetzwerkes (DAN, blau) wurden durch eine funktionelle Konnektivitätsanalyse identifiziert. Rechtshemisphärische Startregionen zur Kartierung des DAN waren das frontale Augenfeld (FEF) und der intraparietale Sulcus (IPS), zur Kartierung des VAN, die temporoparietale Übergangsregion (TPJ) und der ventrofrontale Kortex (VFC). Die Netzwerke sind weitgehend separiert und zeigen nur wenig Überlappung (lila). (B) Vergleich der Konnektivitätskarten vor und nach 10 Minuten anodaler tDCS über dem rechten IPS (Blitz). Ausgehend von den Startregionen des DAN (rote Kreise) findet sich eine reduzierte Konnektivität (grün) innerhalb des DAN, aber eine gesteigerte Konnektivität (gelb) zwischen DAN und VAN nach tDCS. (C) Vergleich der Konnektivitätskarten vor und nach 10 Minuten anodaler tDCS über dem rechten IPS (Blitz). Ausgehend von den Startregionen des VAN (rote Kreise) findet sich eine reduzierte Konnektivität (grün) innerhalb des VAN, aber eine gesteigerte Konnektivität (gelb) zwischen VAN und DAN nach tDCS.

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright