Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf01_2006 - Thier, Peter

Patient R.W. nimmt reafferente Bewegung als Umweltbewegung wahr. (A) zeigt einen Ausschnitt des kernspintomographischen Befundes, der zeigt, dass R.W. bilaterale Läsionen im Parietalkortex, in Area 18, Area 19 und möglicherweise Bereichen von Area 37 im okzipitalen Kortex aufweist (für weitere Einzelheiten vgl. Haarmeier et al. 1997). (B) illustriert die Wahrnehmung von Augenbewegungs-induzierter Bewegung durch R.W. (schwarze Punkte) bzw. 18 gesunden Kontrollpersonen (kleine graue Punkte): Dargestellt ist diejenige Hintergrundgeschwindigkeit, die während Augenfolgebewegungen als unbewegt wahrgenommen wird. Dieses Geschwindigkeitsmaß, welches als Funktion der Geschwindigkeit des Blickziels aufgetragen ist, bezeichnen wir als Punkt subjektiver Stationarität (PSS). Der PSS der Kontrollen streut stets um 0 °/s, d.h. diese Probanden nehmen die Welt trotz Augenbewegungen stets als unbewegt wahr. Dies trifft für R.W. nicht zu: Sein PSS entspricht immer ungefähr der Geschwindigkeit des verfolgten Blickziels. Nur dann, wenn das Abbild der Welt mit der gleichen Geschwindigkeit wie die seiner Augen bewegt wurde – d.h. auf der Netzhaut ruhte - nimmt R.W. die Welt als stabil wahr. Dies bedeutet umgekehrt, dass R.W. als Folge seiner Läsionen jede selbst verursachte Bewegung auf der Netzhaut fälschlicherweise als Umweltbewegung fehldeutet. R.W. verfügt über ein völlig normales Bewegungssehen, wenn keine Augenbewegungen im Spiel sind.

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright