Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf04_2008 - Tucker, Kerry L.

Abb. 4: Die Rolle der Histon-Acetylierung in der Inhibition von CREB. Die Inhibition CREB-aktivierter Transkription in Abwesenheit eines anregenden Stimulus sichert die Spezifität der synaptischen Plastizität. Ein Komplex aus HDAC1 und der Phosphatase PP1 kann aktiviertes CREB binden. Dies führt zu dessen Dephosphorylierung und Inaktivierung und zusätzlich zu einer Deacetylierung der CREB-Zielgene. Beides verhindert effektiv eine Transkription dieser Gene. Die Aktivität von PP1 selbst kann wiederum durch Veränderungen der Chromatinstruktur blockiert werden. Durch einen Stimulus aktivierte DNA-Methyltransferasen (DNMTs) können die Expression von PP1 durch Methylierung des PP1-Gens verhindern und somit CREB-Aktivität erlauben.

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright