Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf01_2009 - Fischer, André

Abb. 4: Epigenetische Strategien für neurodegenerative und neuropsychiatrische Erkrankungen. Risikofaktoren für neurodegenerative und neuropsychiatrische Erkrankungen verändern neuronale Plastizität. Insbesondere für sporadische Erkrankungen darf vermutet werden, dass die Akkumulierung von Risikofaktoren und den damit verbundenen neuronalen Veränderungen schließlich einen kritischen Punkt erreicht, an dem klinische Symptome auftreten. Neuronale Plastizität ist eng an Chromatinplastizität gekoppelt. Wir vermuten daher, dass bestimmte pathologische Situationen letztlich die Chromatinplastizität beeinflussen und daher eine spezifische pathologische epigenetische Signatur induzieren. Diese resultiert in einem pathologischen Genxpressionsmuster und trägt zu den klinischen Symptomen bei. Epigenetische therapeutische Ansätze können offenbar dazu beitragen, wieder eine physiologische Genexpression herzustellen und zusätzlich neuroprotektive und neuroregenerative Mechanismen aktivieren, was zu einer deutlichen Verbesserung der klinischen Symptome führt.

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright