Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf02_2013 - Hedrich, Ulrike

Lokalisation einiger wichtiger spannungs- und ligandengesteuerter Ionenkanäle in erregenden und inhibitorischen Neuronen. Schema einer exzitatorischen Pyramidenzelle (rot) und eines inhibitorischen Neurons (grün) sowie deren synaptische Verbindungen. In den verschiedenen Bereichen der Zellen sind unterschiedliche Typen von Ionenkanälen lokalisiert. Die hier in diesem Artikel beschriebenen sind die somatodendritischen Kalziumkanäle (CaV, T-Typ), KV1.1, KV7.2/7.3 und NaV1.2 im Axoninitialsegment (AIS) und den Ranvierschen Schnürringen von exzitatorischen Neuronen sowie NaV1.1 im AIS von inhibitorischen Neuronen. In den präsynaptischen Terminalen finden sich spannungsabhängige Kalziumionenkanäle (CaV, P/Q-Typ), in den postsynaptischen Membranen ligandengesteuerte GABAA- oder Acetylcholinrezeptoren. Links unten: Die immunohistochemischen Färbungen im Hirnschnitt einer adulten Maus zeigen die Kolokalisation von KV7.2 (grün)- und NaV1.2 (rot) -Ionenkanälen am Axoninitialsegment von kortikalen Neuronen. Mit DAPI (blau) wurden die Nuklei der Zellen markiert. Rechts unten: GABAA -Rezeptoren (rot, Anti-GABAAR-alpha1-Untereinheit) in primären hippokampalen Neuronen. Anti-MAP2 -Antikörper (grün) wurde als somatodendritischer Marker verwendet, DAPI (blau) als Nukleus-Marker.

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright