Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf04_2002 - Harzsch, Steffen

A-D: Mittels einer Markierung mit dem Mitosemarker Bromodeoxyuridin lassen sich Proliferationszonen im visuellen System von Larven des „Urzeitkrebses“ Triops longicaudatus (Branchiopoda, Entomostraca; A, B) und Embryonen des Amerikanischen Hummers Homarus americanus (Decapoda, Malacostraca C, D) nachweisen (aus Harzsch et al. 1999; Harzsch und Walossek 2002). E: Immunhistochemische Darstellung histaminerger Interneurone im dritten optischen Neuropil eines Hummerembryos, deren Neuriten sich in zwei charakteristischen, parallelen Lagen ausbreiten (1, 2). Farbcodierte 3 D Aufnahme mit dem Laserscan-Mikroskop, benutzen Sie zur Betrachtung eine rot-grün Brille. F: Terminalien histaminerger Rezeptorneurone der Retina des sich entwickelnden Komplexauges in den beiden ersten optischen Neuropilen (Hummerembryo, Farbcodierte 3 D Aufnahme). Die Wachstumsrichtungen der Neuropile sind in einem Winkel von etwa 90º zueinander angeordnet. G: Phalloidin Markierung des Gehirns eines Hummerembryos. Die Anlage des dritten optischen Neuropils (Lo) ist gerade im Begriff, sich von einer lateralen Vorstülpung des Protocerebrums (LPC) abzuspalten (E-G aus Harzsch 2002b). DC Deutocerebrum, LG Lamina ganglionaris, LO Lobula, LPC laterales Protocerebrum, ME Medulla externa, PC mediales Protocerebrum, ST Stomodaeum.

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright