Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf01_2015 - Dinse, Hubert R.

Auswirkungen der repetitiver Stimulation auf altersbedingte Verschlechterungen der Diskriminationsfähigkeit alter Menschen. (A) Taktile räumliche Diskriminationsschwellen als Funktion des Alters (n=120). Nach repetitiver Stimulation (violette Symbole) waren die Schwellen sowohl in jungen als auch in älteren VP erniedrigt. Dadurch erreichen die Diskriminationsschwellen in der Gruppe der 65- bis 90- jährigen die Werte, die typischer Weise in der Gruppe der 50-jährigen zu finden sind. (B) Vergleich der stimulationsinduzierten Verbesserung in der Gruppe der jungen und der älteren VP (mittlere Differenzen post-prä ± mittlerer Fehler). Die Verbesserungen sind in der Gruppe der älteren Teilnehmer deutlich größer. (C) Zusammenhang zwischen den Schwellenwerten unter prä-Bedingungen und der stimulationsbedingten Verbesserung (post-prä). Die lineare Korrelationsanalyse (Pearson) zeigt, dass die Teilnehmer mit der schlechtesten Ausgangslage am meisten von der Stimulation profitierten. eprinted with Permission from: Dinse et al. (2006) Ann Neurol 60: 88-94

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright