Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf04_2004 - Krämer, Eva-Maria

Myelin Membranverkehr. (A) Vesikuläre Transportstrategien für Myelinkomponenten. Der Aufbau der Myelinmembran an einer definierten Position um das Axon herum erfordert einen zielgerichteten Transport der Myelinkomponenten (blau). Vorstellbar wäre, dass axonale Signale die Freisetzung der ”Myelinvesikel” regulieren und damit auch den zeitlichen Ablauf der Myelinisierung kontrollieren, ähnlich einer regulierten Sekretion (rot). Auch Endozytose und endosomale Sortierung von Myelinkomponenten (grün) wäre ein Konzept für die gezielte Bereitstellung von Plasmamembran an einem bestimmten Ort der Zelle. Welche dieser Strategien von Gliazellen zur Bildung von Myelin genutzt werden, ist unerforscht. (B) Ko-Lokalisierung von Vesikel-assoziierten Proteinen mit Myelinproteinen dient der Erschließung von Informationen über intrazelluläre Transportwege. Hier wird die intrazelluläre, partielle Kolokalisierung (gelb) von PLP (grün) mit dem SNARE-Protein Syntaxin-6 (rot) gezeigt.

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright