Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf02_2016 - Axmacher, Nicolai

Abbildung 4: Stimulusspezifische Repräsentationen in Netzwerken (funktionelle Magnetresonanztomographie, fMRT). Messungen mittels fMRTzeigen, dass die Reaktivierung spezifischer Gedächtnisspuren im ruhigen Wachzustand und im Schlaf förderlich für die Gedächtniskonsolidierung ist. (A) Relevante Gehirngebiete. (B)Intra-individuelle Korrelation zwischen der Häufigkeit der Reaktivierung spezifischer Gedächtnisspuren und dem anschließenden Gedächtnis an die entsprechenden Inhalte. Je häufiger eine spezifische Gedächtnisspur reaktiviert wird („amountofreplay“), desto geringer ist der Fehler beim anschließenden Abruf („distancetotarget“).Abbildung von Lorena Deuker.

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright