Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf01_2011 - Knöll, Bernd

Aktin-Signalgebung verändert die SRF-vermittelte Genaktivität und Neuronenmorphologie. Die hellrote Farbe zeigt endogenes F-Aktin, dunkelrote Farbe markiert die Lokalisation der überexprimierten Aktin-Mutante. A) Ein Kontrollneuron entwickelt mehrere Neuriten, an deren Ende sich Wachstumskegel (WK) mit fingerartigen Filopodien befinden. SRF befindet sich im Zellkern. B) Überexpression der G15S-Aktin-Mutante verschiebt das Aktin-Gleichgewicht zum F-Aktin. Die Aktin-Mutante liegt dabei hauptsächlich in den Wachstumskegeln vor. G15S-Aktin erhöht die Neuritenlänge und die Filopodienzahl in den Wachstumskegeln. Wie der nach oben gerichtete Pfeil zeigt, erhöht G15S-Expression die SRF-vermittelte Genexpression. C) Die R62D-Aktin-Mutante verschiebt das G/F-Aktin-Gleichgewicht zu monomerem G-Aktin und lokalisiert in komplementären Bereichen zu endogenem F-Aktin. Überexpression von R62D-Aktin vermindert die SRF-vermittelte Genexpression (nach unten gerichteter Pfeil) und führt zu einer veränderten Neuronenmorphologie. Dabei sind die Neuriten auffällig kurz und die Wachstumskegel frei von Filopodien. D) Eine mit einem NLS (nukleäres Lokalisationssignal) fusionierte R62D-Mutante lokalisiert im Zellkern des Neurons. Diese verringert ähnlich wie die zytoplasmatische R62D-Mutante (siehe C) die SRF-vermittelte Genexpression und verändert die Neuronenmorphologie in gleicher Weise. E) Sowohl die Überexpression der zytoplasmatischen als auch der nukleären R62D-Aktin-Mutante (siehe C und D) resultiert in einem Phänotyp, der auch in SRF-defizienten Neuronen beobachtet wird.

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright