Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf02_2011 - Misgeld, Thomas

Formen des Axonabbaus. A) Zeitrafferaufnahmen von verschiedenen Formen des Axonabbaus in Thy1-XFP-Mäusen. Links, Wallersche Degeneration im Rückenmark einer lebenden Maus, ca. 34 Stunden nach Axotomie (Zeitraum zwischen Bildern 2-11 Minuten). Mitte, akute axonale Degeneration im Rückenmark einer lebenden Maus, ca. 3-38 Minuten nach Axotomie. Rechts, Axosomen-Abwurf an der Spitze eines Motoraxonastes in einem akuten Nerv-Muskel-Explantat (Zeitraum zwischen Bildern 5-25 Minuten). Bilder modifiziert nach (Bishop et al. 2004; Kerschensteiner et al. 2005) B) Modell des post-traumatischen Axonabbaus durch akute axonale Degeneration und Wallersche Degeneration. Die Axotomie erlaubt den Einstrom von Kalzium, der zur lokalen Axondegeneration führt. Im weiteren Verlauf kommt es zu einem sekundären Kalziumeinstrom im distalen Axonfragment, welches durch Wallersche Degeneration abgebaut wird. C) Modell der fokalen axonalen Degeneration. Immunzellen (v.a. Makrophagen) produzieren reaktive Sauerstoff- und Stickstoffspezies (ROS/RNS), die Mitochondrien in myelinisierten Axonen schädigen und zur Axondurchtrennung führen. D) Modell des Axosomen- Abwurfes. Axosomen werden von Schwannschen Zellen aufgenommen und verdaut.

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright