Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf02_2009 - Pape, Hans-Christian

Effekte zentraler und lokaler Applikation von NPS auf das Verhalten. A) Oberer Teil: Die zentrale Gabe von NPS (intracerebroventriculäre [i.c.v.] Applikation, fünf Minuten vor Testbeginn) induziert eine signifikante konzentrationsabhängige Hyperlokomotion in naiven Mäusen in einer neuen und unbekannten neutralen Testapparatur. Unterer Teil: Im sogenannten „open-field“-Test bewirkt die i.c.v.-Gabe von NPS einen anxiolytischen Effekt, der in einem (dosisabhängig) signifikant häufigeren Aufsuchen des „ungeschützten“ Zentrums sichtbar wird (Mittelwerte ± SEM; ** p<0.01 im Vergleich zum Vehikel PBS). Darüber hinaus nehmen die Laufwege in den „geschützten“ Randbereichen zu, vermutlich aufgrund des lokomotorischen Effektes von NPS (modifiziert nach Xu et al. 2004). B) Die lokale Injektion von NPS in den endopiriformen Nucleus führt zu einer dosisabhängigen Verringerung kontextkonditionierter Furchtantworten. Im Zeitverlauf des Abrufs des kontextuellen Furchtgedächtnisses über zwei Minuten (30 min nach NPS-Gabe) werden signifikant verringerte Furchtantworten im Vergleich zu Kontrolltieren nach NaCl-Injektion deutlich (0.1 nmol, roter Balken und rote Spur, Mittelwerte + SEM; * p<0.05) (modifiziert nach Meis et al. 2008). C) Während des Extinktionslernens nehmen objektbezogene (CS) konditionierte Furchtantworten (Furchtgedächtnis) kontinuierlich ab (Extinktion), können allerdings kontextabhängig wieder hergestellt werden (Wiederherstellung). Lokale Injektion von NPS in die Amygdala hat keine Veränderung der initialen konditionierten Furchtantwort zur Folge, bewirkt allerdings eine signifikant beschleunigte Furchtextinktion. Der NPSR-Antagonist (SHA68) zeigt dagegen eine signifikante Beeinträchtigung der Furchtextinktion. Dargestellt sind gemittelte Ergebnisse (+ S.E.M.) von Furchtantworten in Mäusen nach Pavlowscher Furchtkonditionierung. * p < 0.05, ** p<0.01 (modifiziert nach Jüngling et al. 2008).

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright