Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf04_2009 - Alle, Hendrik

Wesentlich effizienteres Aktionspotenzial in der Moosfaser der Ratte als im Riesenaxon des Tintenfisches. Links: Aktionspotenzial (AP, oben), zugrundeliegende Leitfähigkeitsänderungen (Mitte: G, Na: Natrium (rot), K: Kalium (blau)) und Ionenströme (I, unten) im Tintenfischriesenaxon (nach Hodgkin und Huxley (1952), J. Physiology 117: 500). Die graue Fläche stellt den Anteil an der Ladung der einströmenden Natriumionen dar, der nicht zur Depolarisation der Axonmembran beiträgt, aber unter Energieaufwand ebenfalls wieder über die Membran redistribuiert werden muss. Rechts: Aktionspotenzial (oben), zugrundeliegende Leitfähigkeitsänderungen (Mitte) und Ionenströme (unten) in der hippokampalen Moosfaser, dem Axon der Körnerzelle. Der nicht zur Depolarisation beitragende Anteil der einströmenden Natriumionen (graue Fläche) ist wesentlich geringer als beim Riesenaxon des Tintenfisches

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright