Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf01_2009 - Bicker, Gerd

Abb. 1: Schema des transzellulären NO/cGMP Signalweges. Neuronale Aktivität der Donor-Zelle führt zum Einstrom von Kalzium, das zur Aktivierung der NO-Synthase (NOS) führt. NOS katalysiert die Bildung von Stickstoffmonoxid (NO), welches durch die Zellmembranen diffundiert und in der Zielzelle an die lösliche Guanylylcyclase (sGC) bindet. Die Stimulation von sGC durch NO führt zur Bildung des sekundären Botenstoffs zyklisches Guanosinmonophosphat (cGMP), welches wiederum die Proteinkinase G (PKG) aktiviert. Über weitere Zwischenschritte wird schließlich die Motilität von Zellen und Wachstumskegeln reguliert. In embryonaler Gewebekultur ist es möglich, an unterschiedlichen Stellen pharmakologisch in die Signalbahn einzugreifen, sei es durch Applikation von externem NO (blau), durch andere Aktivatoren der Signalbahn (grün) oder durch Inhibitoren (rot).

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright