Neurowissenschaftliche Gesellschaft trick Neurowissenschaftliche Gesellschaft
Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft Neurowissenschaftliche Gesellschaft
trick

Bilddatenbank



Liste Keywords:

S

Ihre Anfrage erzielte 1 Treffer

Nf03_2013 - Andreatta, Marta

Angstbewertungen nach den verschieden Phasen des Experiments (A) und in Abhängigkeit vom Vermeidungsverhalten nach der Akquisition (B). Teil A zeigt, dass sich die Angstbewertungen für die verschiedenen Kontexte nach der Habituation und der ersten Akquisitionsphase noch nicht unterschieden, aber nach der zweiten Akquisitionsphase wird der Angstkontext (CXT+) mit höherer Angst bewertet als der Sicherheitskontext (CXT-). Dieser Unterschied besteht auch noch nach der Extinktion. Teil B stellt dar, dass Probanden, die den Angstkontext nach der Akquisition vermeiden (linker Balken), einen stärkeren Kontextkonditionierungseffekt (als Differenz zwischen CXT+ und CXT-) zeigen, als Probanden, die den Sicherheitskontext vermeiden (rechter Balken). Somit scheint die subjektiv empfundene Angst eine entscheidende Rolle für das Vermeidungsverhalten zu spielen.In beiden Teilen A und B sind Mittelwerte und Standardfehler dargestellt. * p< .05., ** p< .01.

Download

bottombarleft bottombarsize bottombarright